Smoothies: reich an …

Der Monat neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu und das heißt, dass in Kürze wieder unser „Triple“ erscheint: geballte Information aus den Bereichen Medizin & Wissenschaft, Training und Ernährung. Im April dreht sich alles um ein ganz bestimmtes Thema.

Nämlich: …

Das ist leider noch geheim. Aber als kleinen Vorgeschmack – im wahrsten Sinne des Wortes – habe ich heute 2 Rezepte für euch vorbereitet. Es handelt sich dabei um zwei verschiedene Smoothies, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Und dennoch haben sie etwas gemeinsam. Aber was?

Vielleicht kommt ihr drauf! Vorschläge nehmen wir sehr gerne in den Kommentaren entgegen 😉 Und spätestens Ende April gibt es dann die Auflösung, wenn die drei neuen Artikel erscheinen.

Smoothie #1 grün, grün, grün

eine halbe Avocado
2 große Blätter Mangold
1 Kiwi
1/4 Ananas
1 Stück (ca. 5 cm lang) Salatgurke
1 dicke Scheibe Zitrone mit Schale (Bio, Schale zum Verzehr geeignet)
300 ml Wasser

Alle Zutaten in einen leistungsstarken Mixer geben und pürieren. Eventuell ein paar Eiswürfel dazugeben (je nachdem wie lange der Mixer benötigt, um alles kurz und klein zu schaffen, wird das Getränk sonst warm). Das ergibt ca. 750 ml Smoothie.

Grüner Smoothie, reich an ...

 

Smoothie #2 geht halt nix über Schokolade

2 gehäufte EL Hirseflocken (z. B. bei DM oder im Reformhaus)
2 gehäufte EL Amaranthflocken (aus dem Reformhaus oder Bioladen)
1 EL Sonnenblumenkerne
1 Banane
1 EL Kakao*
3 Datteln (getrocknet)
300 ml Hafermilch (z. B. DM oder Reformhaus)

Zubereitung wie oben: Alles in einen leistungsstarken Mixer geben und sämig pürieren. Tipp: wenn du keinen Hochleistungsmixer hast, dann mahle die Sonnenblumenkerne vorher in einer Kaffeemühle fein. Ergibt ca. 500 ml Smoothie.

*Kakao – beim Kakao ist die Qualität sehr entscheidend, was den Geschmack angeht und auch die Nährstoffe. Rohkakao-Pulver wird z. B. nicht geröstet, daher bleiben eine Vielzahl an Nährstoffen erhalten. Kakao in Rohkostqualität gibt es in Bioläden z. B. von Feinstoff oder auch online zu bestellen, z. B. von Keimling. Und für den ersten Versuch, ob der Smoothie überhaupt schmeckt, tut es auch ein ganz „normaler“ Kakao aus dem DM (ungesüßt!).

Lasst es euch schmecken! Ich freu mich über eure Kommentare.

Eure Judith aus der Kreativ-Küche 😉

Schokoladiger geht's kaum!

Advertisements

3 Gedanken zu “Smoothies: reich an …

  1. Beide Smoothies schmecken genial, aber Nr. 2 ist einfach Hammer. Habe ihn mit einem Ripple 85%iger Schoki gemacht, weil ich keinen Kakao vorrätig hatte. Sättigt und schmeckt ausgezeichnet!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s