Trinken und Essen gegen die Hitze

Zweifelsohne ist es an heißen Sommertagen wichtig, seine Trinkmenge zu erhöhen, um nicht auszutrocknen und so beim Sport einen Leistungseinbruch zu erleben. Vor allem bei abendlichen Sporteinheiten ist es wichtig, über den Tag verteilt die notwendige Flüssigkeitsmenge zu sich zu nehmen, wenn man keine Überraschung bei der After-Work-Einheit erleben möchte.

Dabei müssen und sollten es keine stark gekühlten Getränke sein, da der Körper diese erst auf Körpertemperatur bringen muss.
Auch über die feste Nahrung kann man für einen ausgeglichenen Flüssigkeitshaushalt sorgen: Bevorzuge an heißen Sommertagen Gemüsesorten mit hohem Wassergehalt, wie es beispielsweise Gurke, Zucchini und Auberginen sind. Auch Obstsorten wie Wassermelone, Ananas und Kirschen liefern viel Flüssigkeit und sind ideal für heiße Sommertage. Zudem kannst Du durch diese Lebensmittel den durch das verstärkte Schwitzen strapazierten Mineralhaushalt ohne Nahrungsergänzung ideal ausgleichen.

Eine abendliche klare Suppe (warm oder kalt) ist eine effektive Durstlöschervariante und -ergänzung, vor allem wegen des darin enthaltenen Salzes.

Bildquelle: Cold watermelon smoothies with lime and mint © pilipphoto/Fotolia

Advertisements

Ein Gedanke zu “Trinken und Essen gegen die Hitze

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s