Wer ist der Experte bei Läufer-Problemen und Schmerzen?

Ein Artikel von Dipl.-Sportlehrer Markus Weber

„Waren Sie schon einmal verletzt?“

beginnt Martin Grüning seinen Artikel zum Thema „Zu schnell oder zu viel.“ Er fährt weiter fort:

„Und wen haben Sie konsultiert, um die Schmerzen therapieren zu lassen? Einen Orthopäden. Gut. Besser wäre es allerdings, zusätzlich einen Lauftrainer aufzusuchen, der Ihr Training analysiert. Denn die meisten Laufverletzungen haben ihre Ursachen nicht, wie allgemein angenommen, in bewegungsmotorischen Eigenheiten, sondern sie lassen sich auf zu hohe Trainingsintensitäten zurückführen. Bestimmte Laufverletzungen kann man einem zu hohen Umfang zuordnen, andere wiederum einem zu hohen Tempo, das zeigte eine Untersuchung der Universität Aarhus (Dänemark).“1

Das ist auch unsere Erfahrung, dass sich die meisten Laufverletzungen auf eine falsche Trainingssteuerung rückschließen lassen. Die wichtigsten Fehler liegen hier entweder in einem der aktuellen Belastbarkeit des Sportlers nicht angemessenen Trainingsumfang oder in einer zu hohen Trainingsintensität. Die meisten Orthopäden behandeln aber nur das Symptom, was aber nur Sinn macht, wenn die Ursache im bewegungsmotorischen Bereich liegt.

Daher unser Tipp:

Frage entweder beim Aufsuchen eines Orthopäden die Arzthelferin bei der Anmeldung nach der Marathon-Zielzeit des Chefs und verlasse die Praxis fluchtartig, wenn sie Dich nur stutzig anschaut. Oder nutze die Kombination aus ärztlicher (internistisch-orthopädischer) Untersuchung und sportwissenschaftlich durchgeführter Stoffwechsel- und Leistungsdiagnose. Denn hier werden neben den orthopädisch medizinischen Gesichtspunkten auch die trainingswissenschaftlichen Aspekte einer Verletzung oder Überforderung des Bewegungsapparats untersucht.

Daraus lässt sich schnell die richtige Strategie entwickeln, Überlastungserscheinungen und Schmerzen zu behandeln sowie für die Zukunft ganz zu vermeiden. Diese hochwertige Kombination aus medizinisch ärztlichem Wissen und sportwissenschaftlichem Know-how findest Du an unseren Standorten der Diagnostikzentren.

Wenn Du Dir also für die nächste Zeit das hohe Ziel eines (Halb-) Marathons gesetzt hast und gesund und glücklich über die Ziellinie laufen möchtest, dann nutze das Wissen unserer Fachleute, die Dich kompetent darauf vorbereiten. Gleichzeitig überprüfen wir Deine Gesundheit, was Dir die Sicherheit gibt, wohlbehalten und gesund im Ziel anzukommen.

Literatur:
• .Grüning, M.: Zu schnell oder zu viel?“ In: Runners World 1/2014, S.16
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s