Raus aus der Komfortzone – rein in den Sattel!

Gemütlich war es über Ostern, im Kreise von Familie & Freunden. Das Essen war köstlich, die Leckereien zahlreich und das Wetter gerade ausreichend für einen kleinen Osterspaziergang. Jetzt könnten wir es uns eigentlich so richtig gemütlich machen in unserer Komfortzone. Oder doch nicht?

Gernot Stephinger vom Diagnostikzentrum Pfronten hat da mit seiner Aktion „Bike-fit 2015“ ganz andere Pläne:

Egal ob du über die Alpen willst, einfach nur deinen Fitness-Level verbessern möchtest oder ein paar Kilos verschwinden sollen: im Team unter Gleichgesinnten fällt es leichter, den inneren Schweinehund zu überwinden, seine Komfortzone zu verlassen und etwas für Gesundheit & Fitness zu tun!

Ab auf den Sattel heißt die Devise in Pfronten. Inkludiert im Programm sind eine individuelle Stoffwechsel- und Leistungsdiagnose zu Beginn, zwei gemeinsame Trainingseinheiten wöchentlich, einmal pro Woche ein Fahrsicherheitstraining und einiges mehr. Genaue Informationen findest du auf der Bike-fit-Webseite.

Und auch 2015 sind die Teams wieder bunt gemischt. Hans (50) und Mathias (30), die dieses Jahr zum ersten Mal  Teilnehmer vom Bike-fit-Programm in Pfronten sind, haben uns zum Auftakt Rede und Antwort gestanden:

Was für eine Rolle spielt Bewegung in deinem Alltag?

Hans: Eine sehr große, sie hält mich fit und außerdem bei Laune!
Mathias: Da ich Soldat bin, gehören Sport & Bewegung für mich zum Alltag.

Wie lange fährst du schon Mountainbike/Rad?

Hans: Radfahren gehört schon von Kindesbeinen an dazu und Mountainbike in sehr unregelmäßigen Abständen seit ca. 10 Jahren.
Mathias: Ich radle, seit ich 15 Jahre alt bin.

Was gefällt dir am Bike-fit – Programm besonders?

Hans: Das Rundumpaket mit Fitnesstest, Ernährung, Tipps rund ums Rad und die entspannte Atmosphäre.
Mathias: Kann ich noch nicht genau sagen, denn es geht ja erst los 😉 Aber ich freu mich drauf!

Radfahren ist für dich – Training oder Fortbewegungsmittel?

Hans: Beides.
Mathias: Fortbewegungsmittel und bestenfalls Trainingsergänzung.

Was macht Radfahren für dich besonders?

Hans: Ich komme vom Fleck, sehe etwas und tue Gutes für meinen Körper und meine Seele.
Mathias: Den Wind im Haar und mit ’nem schönen Anstieg immer wieder eine neue Herausforderung vor sich haben 😀

Beim Bike-fit – Programm trainiert ihr in Gruppen. Was ist für dich der Vorteil daran?

Hans: Tipps und Anregungen von anderen, Gleichgesinnte kennenlernen und ein bisschen den inneren Schweinehund niederringen.
Mathias: Das ist der Grund warum ich mich angemeldet hab. Da ich ein sehr spezielles und sehr anstrengendes Training betreibe, gibt es kaum jemanden, der mit mir zusammen trainieren möchte. Da ich zur Zeit aber (aufgrund einer schweren Verletzung im letzten Jahr) Motivationsprobleme habe wieder anzufangen hab ich nach einer Möglichkeit gesucht wieder reinzukommen und wollte unbedingt mit anderen zusammen trainieren. Lange Rede kurzer Sinn, der große Vorteil für mich liegt zur Zeit im größeren Motivationsfaktor.

Mehr zum Bike-fit – Programm findet ihr hier:

Webseite: www.bikefit-pfronten.de
Facebook: www.facebook.com/fitinpfronten
T
elefon:  08363 691165 oder Mobil: 0171/3819546
Mail: info@diagnostikzentrum-pfronten.de

Das Team vom Diagnostikzentrum wünscht Hans und Mathias und allen Bike-fit – Teilnehmern einen schwungvollen Start mit dem Rad ins aktive Frühjahr 2015!

 

Advertisements